Arbeite ich zu langsam?

Wie lernt man schneller zu zeichnen?

Hin und wieder erreicht uns die Frage: „Haben Sie Tipps, wie man lernt schneller zu zeichnen?“ 
Oft haben besonders Anfänger das Gefühl zu viel Zeit für Ihre Bilder zu benötigen. Woran liegt das? Vermutlich gibt es verschiedene Gründe dafür: 

1. Im Internet findet man viele Tutorials, die im Zeitraffer zeigen, wie ein Bild entsteht. Dabei bekommen viele Zuschauer das Gefühl auch sie müßten so schnell arbeiten. Leider ist die wahre Dauer für das Bild meist nicht ersichtlich.

2. Das Gefühl an einem Bild zu lange zu arbeiten, kommt davon, dass die jungen Künstler noch unerfahren sind und subjektiv das Empfinden haben, zu lange am Bild zu arbeiten. Tatsächlich ist der Zeitaufwand für manche Bilder unglaublich hoch. Man darf dabei nicht vergessen, dass professionelle Künstler nichts anderes machen und jeden Tag 8 bis 16 Stunden an Ihren Bildern arbeiten. Ein hoher Zeitaufwand ist also tatsächlich gerechtfertigt!

3. Wer in den Kunst- oder Designbereich einsteigen möchte, muß sich mit verschiedenen Techniken vertraut machen. Zu Beginn ist man hierbei noch sehr langsam und braucht sehr lange für ein zufriedenstellendes Ergebnis. Das wird sich aber mit zunehmender Übung bessern.

“Langsam” zu arbeiten ist kein Problem!

Für den Mappenkurs ist es kein Problem, wenn Sie langsam Arbeiten. Nehmen Sie sich so viel Zeit, wie Sie benötigen!

Wie können Sie nun lernen, schneller zu arbeiten? Das ist nicht einfach zu beantworten und noch schwieriger umzusetzen.

Vielleicht helfen folgende Tipps:

1. In der Kunstmappe müssen nicht alle Bilder bis in kleinste Detail durchgearbeitet sein. Man möchte lieber nachvollziehen, wie Sie vorgegangen sind, und welche Schritte Sie zu Ihrem Ergebnis geführt haben. 

Daher ist es wichtig, erste Ideen in Form von Skizzen, Studienblätter und Variationen zu zeigen. Diese Arbeiten sind nicht durchgearbeitet, sondern locker und teilweise sehr schnell aufs Blatt geworfen. Hierbei geht es um “Masse”, also möglichst viele Ideen, denn Ideen und Kreativität sind mindestens genau so wichtig, wie perfekt ausgearbeitete Bilder.

2. “Weniger ist mehr”. Das bedeutet, alles unnötige wegzulassen und sich auf das Wichtige zu konzentrieren. Besonders im Designbereich ist das eine grundlegende Anforderung, die Sie sich immer vor Augen halten sollten. Dadurch besteht die Chance, dass Sie sich nicht in Details verlieren, die lediglich dekorativen Charakter haben. Das hilft manchmal den Arbeitsprozess zu beschleunigen.

3. Seien Sie mutig und lassen Sie Dinge weg. Oft reicht es nur kleine Bereiche durchzuarbeiten, den Rest ergänzt das Auge/Gehirn des Betrachters alleine. Dazu braucht man etwas Erfahrung und Sie müssen ausprobieren. Aber auch solche Serien, in denen Sie Schrittweise “weglassen” – bis zu Unkenntlichkeit – können Bestandteile Ihrer Mappe werden!

4. Üben Sie Techniken aus dem Design. Hierzu gehören z. B. die Marker-Techniken, perspektivische Techniken, Schraffurtechniken usw. Dabei geht es darum, Objekte sehr schnell farbig anzulegen. Auch hierbei wird das Prinzip des “Weglassens” gepflegt.

5. Schließlich sind auch Routine und häufiges Gestalten ein wichtiger Faktor für schnelleres Arbeiten. Sie stehen erst am Anfang, daher liegt es in der Natur der Sache, dass Sie langsamer sind. Anders gesagt: Je mehr Sie arbeiten, desto schneller werden Sie.

6. Man muß unterscheiden: Handelt es sich um das Sammeln von Ideen bzw. um die Entwicklung eines Konzeptes oder arbeitet man an einer Reinzeichnung?
Bei ersterem sollte man tatsächlich “schnell” Arbeiten. Es geht nicht um eine perfekte Ausarbeitung, sondern um das Zusammenstellen möglichst vieler, unterschiedlicher Ideen und Ansätze.
Das Ausführen einer Reinzeichnung dagegen kann und muß sehr viel Zeit in Anspruch nehmen.

7. Der wichtigste Hinweis von allen: Lassen Sie sich nicht verunsichern. Machen Sie einfach in Ihrem Rhythmus weiter. Schneller werden Sie im Laufe der Zeit von alleine. Jeder Künstler hat sein eigenes Tempo! Manch arbeiten schneller, manche langsamer.

In unseren Mappenkursen stellen wir uns auf das individuelle Tempo jedes Schülers ein. Jeder kann sich seine Zeit frei einteilen. Mehr zu unseren Mappenkursen im Kurskonzept.

Anmeldung und infos unter www.diemappenschule.de

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>