10 Wochen Mappenkurs

10 Wochen Mappenkurs

Kann ein 10-wöchiger Mappenkurs erfolgreich sein?

Ob Sie eine erfolgreiche Mappe in 10 Wochen erstellen können und zur Aufnahmeprüfung eingeladen werden, hängt von mehreren Faktoren ab:

1. Ihre Begabung.

Wie gut und schnell können Sie die Hinweise umsetzen und sich verbessern? Wie gut ist Ihr Darstellungsvermögen, Ihr räumliches Vorstellungsvermögen? usw.

2. Ihr Fleiß.

Wieviel Zeit nehmen Sie sich für die Mappe.

3. Ihre Kreativität.

Können Sie aus dem Gegebenen etwas eigenes schaffen? Diese Fähigkeit kann man auch üben – es gibt Kreativitätstechniken, die Ihnen helfen, Ihre Gedanken zu strukturieren. Wenn Sie sich viel mit bestimmten Themen beschäftigen, werden Sie auch merken, dass Sie „kreativere“ Ideen entwickeln werden. Auch hier ist also Fleiß gefragt.

4. Die Anleitung.

Transportationdesign ist ein hoch spezialisierter Studiengang, der bestimmte Voraussetzungen verlangt, die Sie weder im Kunst LK lernen, noch in einem Mappenkurs, der nur auf künstlerische Studiengänge ausgerichtet ist. Im Mappenkurs der Mappenschule erlernen Sie die konstruktive Sichtweise und Darstellung Ihrer Welt – wie es im Transportationdesign zwingend verlangt wird. Hier bieten wir eine ausführliche Einführung in die zeichnerischen Grundlagen für geometrische und organische Objekte, Perspektive und figürliches Zeichnen.

5. Glück.

Der Nachweis der künstlerischen Eignung ist immer auch ein wenig Glücksache: Wie ist die Prüfungskommission drauf? wieviele Bewerber werden als „besser“ eingestuft? Treffen Sie den Geschmack der Prüfer? Sind Sie mental für den Studiengang geeignet – passt Ihre Persönlichkeit zur neuen Klasse und den Profs? usw. usw.


Auf ein paar dieser Punkte haben Sie keinen Einfluß, auf andere schon! Die Mappenschule hilft Ihnen die Grundlagen für eine erfolgreiche Kunstmappe zu schaffen und sich in den Punkten zu verbessern, auf die Sie Einfluß haben. Hierzu zählen vor allem die zeichnerischen Grundlagen, Entwicklung von Designkonzepten, Bearbeitung von studierelevanten Themen und die Entwicklung eigener Konzepte und Ideen.
Unsere Mappenkurs können Sie jederzeit beginnen. Sie sind völlig zeit- und ortsunabhängig.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen jeder Zeit zur Verfügung:
Tel.: 0177 6578 670 oder E-Mail an info@diemappenschule.de

Unser vollständiges Kursangebot finden Sie unter www.diemappenschule.dehttp://www.diemappenschule.de

Kursbuch Mappenkurs kompakt

MAPPENKURS kompakt, ein Buch zum Mappe machen!

Entzünde den kreativen Funken!
MAPPENKURS kompakt, ein Buch zum Mappe machen!

MAPPENKURS kompakt, 132 Seiten, DIN A4, 34,00 Euro

Mit mehr als 240 Abbildungen werden die Tutorials anschaulich beschrieben.

ISBN 978-3-00-034890-7

Die Bewerbungsmappe zum Nachweis der künstlerischen Eignung ist die größte Hürde, wenn man sich für einen Studienplatz im Fachbereich Design bewerben möchte. Endlich werden die Fragen zum „Mappe machen“
in einem Buch beantwortet. 

Mappenkurs kompakt liefert eine praktische Anleitung zum „Mappe machen“ und enthält ausführliche Tutorials, die mit mehr als 240 Abbildungen anschaulich beschrieben werden. Sie erlernen verschiedene Techniken, wie z. B. den Umgang mit Copic-Markern, die Konstruktion verschiedener Perspektiven oder das Aquarellieren. Außerdem erhalten Sie wichtige Informationen zur Ideenfindung, Komposition, Farbwahl und dem Zusammenstellen und Aufziehen Ihrer Werke auf Präsentationskarton.

Das sagt der Autor zu seinem Buch:
Dieses Buch ist für alle zu empfehlen, die Kommunikations-Design, Produkt/Industrie-Design, Interaktions- Design, Architektur, Mode, Illustration oder Kunst studieren möchten und dafür eine Bewerbungsmappe zum Nachweis der künstlerischen Eignung erstellen müssen. Die Bewerbungsmappe für einen künstlerischen Studiengang soll individuelle Arbeiten zeigen und die Persönlichkeit des Bewerbers darstellen. Das geht nur, wenn die Arbeiten nicht abgemalt sind, sondern eigene inhaltliche und formale Ideen zeigen. Dieses Buch will Ansätze vorstellen, die die technischen und gestalterischen Grundprinzipien erklären.

Die Tutorials greifen die Fragestellungen vieler Bewerber aus unseren Mappenkursen auf und versuchen zu den dabei aufgeworfenen Fragen, Ansatzpunkte zu liefern. Oft geht es um ganz praktische Probleme, z. B. „Wie zeichnet man eine richtige Perspektive?“, „Wie zieht man die Arbeiten auf?“, „Was kann in die Mappe?“ usw. Dazu und zu vielen anderen Punkten möchte ich Ihnen mit diesem Buch und unseren Kursen Hilfestellung leisten. Michael Kühnle. Kursleiter, Die Mappenschule

Kapitelübersicht

1. Einführung
2. Perspektive
3. Schraffurtechnik
4. Portrait
5. Figur
6. Pflanzen
7. Tiere
8. Fahrzeuge
9. Modelle
10. Farbe
11. Schriftgrafik
12. Komposition
13. Die Mappe zusammenstellen
14. Eignungsprüfungen

Hier noch ein paar Lesermeinungen zum Kursbuch „Mappenkurs kompakt“:

Mappenkurs kompakt ist genau das, was es verspricht: In kompakter Sprache wird schnell auf den Punkt gebracht, worum es im jeweiligen Kapitel geht. Die Skizzen erklären nachvollziehbar Techniken, Arbeitsschritte und Besonderheiten. Die klare Gliederung des Mappenkurses, angefangen beim Inhalt einer Bewerbungsmappe, über Möglichkeiten der Differenzierung, bis hin zu den einzelnen Designtechniken macht das Arbeiten mit dem Buch einfach. Schnell kommt der angehende Designstudent zu ersten Ergebnissen und erhält wichtige Tipps, wie er die ersten Entwürfe in weiteren Arbeitsschritten verfeinern und verbessern kann. Schöne Beispiele im Bereich Portrait zeigen schnell Erfolg beim schwierigen Bereich des Kopfzeichnens. Interessante Varianten der Schraffur, Einblicke in die Schriftgrafik und Farbenlehre machen das Tutorial zu einem umfassenden Kompendium für interessierte, angehende Kunst- und Designstudenten. Ein Buch, das einen in die Lage versetzt, selbst eine erfolgreiche, abwechslungsreiche und persönliche Bewerbungsmappe zu erstellen. Die Anleitung, wie man es macht gibt dieses Buch. Den Arbeitseifer, den Fleiß und die Disziplin müssen vom angehenden Studenten kommen…
Von: Plusquamperfekt

Das Buch hat mich echt motiviert an meinen Sachen zu arbeiten. Beim Lesen habe ich das gute Gefühl gehabt: „Die Sachen, die hier gezeigt werden bekomme ich auch hin“. Es hat in mir keinen Druck aufgebaut und das war sehr gut.
Von: Margit 

Viele Bücher, die ich bisher zu dem Thema gesehen habe, versuchen mit Beispielen zu zeigen, wie man es machen soll – oder eben auch nicht. In diesem Buch sind tolle Anregungen und ganz konkrete Tipps zu Themen wie „Ideenfindung“ oder wie man seine Mappe zusammenstellt. Die gezeigten Beispiele machen Mut es selbst noch besser hinzubekommen. In Verbindung mit den Tutorials, die z. B. Einblicke in die Arbeit mit Comic-Markern geben oder Schraffurtechniken beschreiben, zeigt diese Buch viele wichtige Grundlagen zum „Mappe machen“. Für mich hat dieses Buch das Prädikat „Empfehlenswert“.
Von: C. Nothdurft

Kursbuch Mappenkurs kompakt
Kursbuch Mappenkurs kompakt
Ein Mappenkurs für das Kunst- oder Designstudium, zum Erstellen einer Kunstmappe.

Voller Einsatz für die Kunstmappe

Voller Einsatz für die Kunstmappe

Ein Mappenkurs ist eine sehr gute Grundlage, um eine Kunstmappe für ein Kunst- oder Designstudium zu erstellen. Als Bewerber muß man viel Vorleistung erbringen: Man muß mit einer Bewerbungsmappe seine künstlerischen Fähigkeiten nachweisen. 

Eine solche Kunstmappe entsteht nicht über Nacht, sondern braucht viel Zeit. Auch“Begabung“ alleine reicht meistens nicht aus. Man muß sehr viel Zeit und Fleiß investieren, um in das Traumstudium zu kommen.

So entstehen Kunstmappen für erfolgreiche Bewerbungen

Zum Beispiel Linda B., Visuelle Kommunikation an der HS-Hannover: „Nach meiner Ausbildung zur Gestaltungstechnischen Assistentin machte ich ein 7-monatiges Praktikum in einer Grafikdesign-Agentur in Hannover. Während dieser Zeit ging ich ca. 1-2 mal wöchentlich zum Aktzeichnen. Außerdem ein Mappenkurs bei der VHS. Meine „Werke“ präsentierte ich immer wieder Freunden und Bekannten die bereits Grafikdesign studiert haben und war einmal bei der Mappenberatung in Hannover“

Oder Jessica L. HS Pforzheim, Modedesign: „Ich habe ein Mal wöchentlich einen Aktzeichenkurs besucht und habe zusätlich an Kursen zum Thema Tiere, Hände und Porträt zeichnen teilgenommen. Einen 3-tägigen Mappenkurs habe ich auch mitgemacht. Außerdem war ich viel in der Wilhelma zeichnen.“

Oder Angelika und Daniela, die für die Aufnahme an der Royal Academy of Fine Arts in Antwerpen, eine 5-jährigen Ausbildung an einer Modeschule absolvierten. Das war eine sehr gute Grundlage für das anspruchsvolle Aufnahmeverfahren in Antwerpen. An der Modeschule wurde sehr viel Wert auf den Prozess „von der Idee bis zum fertigen Modell“ gelegt. Außerdem erhielten die Teilnehmer viel Raum zur Entfaltung der eigenen Kreativität. Dadurch konnten viele wichtige Kompetenzen, wie beispielsweise im Bereich Entwurf, Design, Grafik, Schnittkonstruktion, Fertigung aber auch kaufmännisches Know how und die Sprachkompetenz, erworben werden. 

Die Mappenschule hilft weiter!

Diese Beispiele zeigen, wie wichtig eine fundierte Vorbereitung ist.  In den Kursen der Mappenschule macht Ihr einen gewaltigen Schritt auf diesem Weg. Infos und Anmeldung unter www.diemappenschule.de oder per Telefon: 0177 6578 670.

Zum Anmeldeformular geht es hier: ANMELDUNG