Mappenkurs Industriedesign

Tipps für die Kunstmappe im Industriedesign

Zeigen Sie Objektzeichnungen

In Ihrer Kunstmappe für ein Industrie- oder Produktdesigndesign-Studium müssen Sie Gebrauchsgegenstände zeichnen. Arbeiten Sie dabei nach Möglichkeit mit realen Objekten, damit Sie das Objekt von allen Seiten begutachten können. Sie können aber auch von Fotos zeichnen, wenn Sie nicht stupide das Bild kopieren, sondern das Objekt z. B. aus einer anderen Perspektive darstellen.

Bei der Art der Darstellung sind Sie frei. Objekte können Sie auf viele, unterschiedliche Arten und Weisen für Ihre Kunstmappe bearbeiten: Gestalten Sie z. B. Form-, Farb- oder Materialstudien. Damit erhalten Sie Studienblätter, auf denen Sie dokumentieren, dass Sie sich mit dem Objekt auseinander gesetzt haben und versuchen seine Form in allen Details zu verstehen.

Noch wichtiger ist es jedoch, die wesentliche Charaktereigenschaft eines Objektes darzustellen. Hierzu zählt insbesondere seine Funktion! Sie müssen also Objektzeichnungen anfertigen, auf denen sie zeigen, wie das Objekt funktioniert oder wie man es gebraucht. Dazu können Sie die Zeichnung mit grafischen Elementen, wie z. B. Pfeilen ergänzen oder Analogien aus anderen Bereichen zeigen, die die Funktion verdeutlichen.

Im Industriedesign bedeutet „Funktion zeigen“:

– Finden Sie visuelle Metaphern für Funktionsweisen. Eine Zange kann z. B. verglichen werden mit einem Vogelschnabel. Dabei können z. B. unterschiedliche Schnäbel unterschiedliche Eigenschaften darstellen.
– Zeigen mit einer Abfolge mehrerer Bilder, wie etwas funktioniert.
– Geben Sie Einblicke in Zusammenhänge, die dem Betrachter normalerweise verschlossen sind.
– Zeigen Sie as Wechselspiel zwischen Ursache und Wirkung
– Stellen Sie Zusammenhänge dar. In Schaubildern können Sie zeigen, wie bestimmte Abläufe funktionieren.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>