FH Düsseldorf

Fachbereiche: Kommunikationsdesign
Georg-Glock-Straße 15
40474 Düsseldorf
www.fh-duesseldorf.de

Hochschulzugangsberechtigung

Sie benötigen die Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder die Fachhochschulreife (schulischer und praktischer Teil). Die vollständige Fachhochschulreife wird in der Regel durch einen schulischen und einen praktischen Teil (in Form eines entsprechenden Praktikums oder einer Berufsausbildung) erworben. Zudem ist der Zugang mit beruflicher Qualifikation möglich.

Eignungsprüfung der FH Düsseldorf

Bei der Registrierung im Bewerbungsportal muß ist die erfolgreich abgelegte studiengangbezogene künstlerisch-gestalterische Eignungsprüfung vorgelegt werden.

Die Zulassung zum Verfahren setzt eine Online-Anmeldung voraus. Die Online-Anmeldung ist nur vom 2. Dezember bis zum 1. Februar (Anmeldeschluss) möglich.

1. Hausaufgabe der FH Düsseldorf

Das Thema der Hausaufgabe wird jedes Jahr neu formuliert. 

Im Rahmen der Hausaufgabe wird die visuelle Umsetzung einer persönlichen Interpretation der Aufgabenstellung mittels selbstgewählter zwei- und/oder dreidimensionaler Medien erwartet. Die Aufgabe muss selbstständig bearbeitet werden. 

Das Ergebnis der Hausaufgabe muss zur Präsentation und zum Kolloquium mitgebracht werden.

Die Bearbeitung dieser Aufgabe soll Einsicht darin geben, in welchem Maß die Bewerberin oder der Bewerber befähigt ist, gestalterische Probleme zu erkennen, Lösungswege zu finden und Lösungen zu realisieren. Des Weiteren werden die in der Hausaufgabe zum Ausdruck kommenden Fähigkeiten zur ästhetischen Wahrnehmung, zur Vorstellungskraft und zum Darstellungsvermögen bewertet.

2. Mindestens 10 Arbeitsproben

Die Arbeitsproben (mindestens zehn Arbeiten) müssen in freier Wahl der für die zwei- und dreidimensionale Bearbeitung zur Verfügung stehenden Darstellungsmedien eigenständig erstellt werden und das besondere Interesse für den gewählten Studiengang zeigen. Mit den Arbeiten sollen die gestalterische Qualität und Intensität in der Umsetzung selbst gestellter Themen in visuelle Formulierungen vermittelt und ablesbar gemacht werden. Die Arbeitsproben müssen zur Präsentation mitgebracht werden.

3. Präsentation dieser Arbeiten im Kolloquium

Die Bewerberin/der Bewerber wird zur Präsentation der Arbeitsproben und der Hausaufgabe an die FH Düsseldorf eingeladen. 

Der Termin für die Präsentation und das Kolloquium wird mit dem Versand des Themas und der Hausauf- gabe mitgeteilt. In der Regel liegt dieser Termin vier Wochen nach Erhalt des Themas der Hausaufgabe. Die Präsentation mit dem Kolloquium dauert in der Regel 10 bis 15 Minuten. Im Rahmen des Kolloquiums werden die von der Bewerberin oder dem Bewerber präsentierten Arbeiten in einem Gespräch mit der Kommission erörtert. Anschließend werden diese Arbeiten und das Kolloquium von der Kommission bewertet. 

Bewertet werden die Fähigkeiten der Präsentation und Interpretation der eigenen Arbeiten. 

In den Mappenkursen der Mappenschule lernt Ihr alle gestalterischen Grundlagen, damit Ihr selbstständig die Hausaufgabe bearbeiten könnt. Unser Mappenkurs ist wie ein kleines Vorstudium, in dem Ihr künstlerisch arbeitet aber auch Eure konzeptionellen und designerischen Fähigkeiten entwickelt. So könnt Ihr Euch erfolgreich bewerben und habt eine gute Grundlage für Euer weiteres Leben als Künstler oder Designer.

Was wir in unseren Kursen für Kommunikationsdesign konkret machen, findet Ihr hier: Kurskonzept Mappenkurs Kommunikationsdesign

Zu unserem Anmeldeformular geht es HIER.